info@saengerlust-pfungstadt.de



Intensive Chorprobe im Odenwald

Herbstkonzert der Sängerlust

Pfungstadt - Zur Vorbereitung des diesjährigen Herbstkonzertes führte der Gesangverein Sängerlust 1883 Pfungstadt ein lange geplantes Proben-Wochenende im Odenwald durch. Am Freitagnachmittag starteten 25 gutgelaunte Sänger nach Schannenbach, einem idyllischen kleinen Dörfchen im vorderen Odenwald. Im Gasthaus „Zum Odenwald“ gab es erst mal einen Begrüßungstrunk bevor die Zimmer verteilt wurden. Nach dem gemeinsamen Abendessen traf man sich auch gleich zum 1. singen und es wurde intensiv geprobt. Ein Dämmerschoppen ließ den Tag entspannt ausklingen.

Am Samstag hatte Chorleiter Hans Kasper Scharf gleich mehrere neue Stücke parat und so begann ein arbeitsreicher Tag, bei schönem Wetter und in lockerer Atmosphäre. Am Abend hatte der Wirt ein leckeres „Odenwälder Buffet“ zubereitet und bei lustigen Liedern und kleinen Anekdoten saßen die Sänger noch lange in gemütlicher Runde zusammen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück traf man sich zur letzten Singstunde des Wochenendes und stellte erfreut fest, dass sich die erlernten Stücke schon recht gefestigt hatten und sich harmonisch anhörten. Die Sänger bedankten sich bei ihrem Dirigenten Hans Kasper Scharf für die professionelle Durchführung und den Organisatoren Rolf Schöniger und Rudi Becker für die gelungene Veranstaltung. Man war sich einig, etwas Gutes für die Qualität des Gesanges und auch für den Zusammenhalt und Motivation der Sänger getan zu haben. Der Chor verabschiedete sich mit dem Lied „Bajazzo“, was von den Wirtsleuten und den zahlreichen Gästen mit herzlichem Beifall bedacht wurde.

Mit diesen guten Vorbereitungen gehen die Sänger der Sängerlust 1883 Pfungstadt nun in die letzten Proben für das Herbstkonzert. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung am 13. Oktober um 19:00 Uhr in der Pfungstädter Sport- und Kulturhalle hat begonnen.

Karten gibt es im Pfungstädter Ticketshop, bei den Sängern und an der Abendkasse zum Preis von acht Euro.

 

10. Oktober 2012 Pfungstädter/Eberstädter WOCHE

Stand: 10.10.2012