info@saengerlust-pfungstadt.de

2. Tenor
Die Sänger stellen sich vor

Rudi Becker

  

 Rudi, die gute Seele im Verein

1. Vorsitzender, Rechner und Notenwart
Stimme: 2.Tenor. In der Sängerlust bin ich seit 1965

Ich gehe zur Singstunde, weil mir das Singer sehr viel Freude bereitet und ich von der heilenden Wirkung des Singens überzeugt bin. Meine Liebe zum Gesang habe ich in Unter Rammstadt entdeckt; damals noch mit Schlagersongs und eigener Gitarrenbegleitung.

Während den Stunden bei der Sängerlust vergesse ich meine Alltagssorgen und schüttele meinen Stress ab.

Meine schönste Erinnerung sind die vielen Auslandsreisen mit unseren erfolgreichen Chorkonzerten (z.B. in Retford und Wien)

Am liebsten singe ich die volle Bandbreite der Männerchorliteratur

 

Albrecht Göthel

 

 

 

 

 

 

Dieter Köhler

 

Wir trauern um Dieter Köhler, der 2010 verstorben ist.

Stimme: 2. Tenor

Ich singe in der Sängerlust seit 1952

Ich gehe zu Sängerlust, weil ich unter Männern sein kann, die alle das gleiche Hobby verfolgen. Dabei lege ich großen Wert auf das Singen im Männerchor, weil es sich nun mal besser anhört.

Meine schönsten Erinnerungen sind die Konzerte im Rahmen der vielen Jubiläen seit 1952.

Besonders gern erinnere ich mich an die Maskenbälle, die die Sängerlust durchführte. Davon gibt es schöne Bilder im Vereinsarchiv. Wir feierten oft bis in die frühen Morgenstunden.

Dieses Liedgut singe ich am liebsten: Gern singe ich neuzeitliche Chorliteratur wie „Trink doch aaner mit“ oder „Willenlos“. Wobei ich jeder Literatur offen gegenüberstehe.

 

 

Seite geändert am 29.11.2011