info@saengerlust-pfungstadt.de

1. Tenor
Die Sänger stellen sich vor

Peter Scharf

  

Stimme: 1.Tenor In der Sängerlust bin ich seit April 2008

Ich gehe zur Sängerlust, weil ich eine besondere Beziehung zur Sängerlust habe. Mein Vater hatte hier fast 15 Jahre die musikalische Leitung. Das Singen im „Männer-“Chor ist mir wichtig. Außerdem mag ich die ideenreiche, ausgewählte Literatur.

Meine schönste Erinnerung ist  von der Konzertreise nach Wien geprägt. Hier haben ich mit der Sängerlust eine schöne Zeit mit vielen musikalischen Leckerbissen erleben dürfen..

Am liebsten singe ich bspw den „Abendfrieden“ von Friedrich Silcher; also anspruchsvolle Chorwerke von namhaften Komponisten.

 

 Heinz Bauer

 2.Vorsitzender u. Notenwart
Stimme: 1.Tenor, in der Sängerlust bin ich seit 1997

Ich gehe zur Sängerlust, weil mir die Gemeinschaft unter den Sängern so gut gefällt. Außerdem macht mir das Singen so große Freude, dass ich mittlerweile in zwei Chören singe.

Meine schönste Erinnerung sind verbunden mit den Sängerausflügen. Ich genieße es inmitten meiner Sängerfreunden zu sein und denke stets gern an schöne Erinnerungen, die ich bei unseren Ausflügen erleben durfte.

Am liebsten Singe ich Rhein- und Weinlieder sowie Schlager

 

Edgar Schmitt

 

Beisitzer im Vorstand
Stimme: 1.Tenor, in der Sängerlust bin ich seit 1952

Ich gehe zur Sängerlust, weil ich beim Singen den Alltag vergessen kann. Das Singen ist echte Anstrengung und hält fit. Ich fühle mich im Chor gut aufgehoben.

Die schönsten Erinnerungen sind die Sängerwettstreits, Kritik- und Freundschaftssingen. Ich habe viel Freude und einen riesen Spaß dabei. Die Anstrengungen beim Proben machen sich bei der Bewertung bezahlt.

Ich singe am liebsten  bspw. „Das Elternhaus“.Das heißt, ich mag Lieder mit sinnvollen Texten und Melodien zum Mitsingen.

 

 

 

Seite geändert am 29.11.2011